DPB Padel

Deutscher Padel Bund – Ausblick 2018

Liebe Padel-Freunde,

ein erfolgreiches Padel-Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen und ein vielversprechendes 2018 steht bereits vor der Tür.
Zeit für uns, ein Zwischenfazit zu ziehen und einen Ausblick auf unsere Aktivitäten in den nächsten Wochen sowie auf den Planungsstand 2018 zu geben.

Padel-Standorte
Bereits ab dem 17. Dezember 2017 wird es in Werne einen weiteren DPB-Standort mit zwei Indoor-Courts geben. Hierzu wird es auch ein Eröffnungsturnier geben.
Ferner sind zusätzliche Padelplätze in Frankfurt-Niddapark (Outdoor) und Münster (Indoor) geplant und in Bochum soll eine komplett neue Padel-Anlage (Outdoor) entstehen. Weitere DPB-Padel-Standorte sind bereits in Planung und werden zeitnah bekannt gegeben.

Trainer-Ausbildung
Die erste DPB-zertifizierte Trainerausbildung (bereits ausgebucht) findet am 10. Dezember auf der Anlage des Padel Club Münster statt.
Die Kosten für DPB-Mitglieder liegen bei 199,- Euro (Nicht-Mitglieder 229,- Euro).
Als erster DPB-Lizenznehmer wird die Tennis & Padel Academy Lönegren diese Trainerausbildung durchführen.
In den nächsten Wochen wollen wir den Kreis der DPB-Lizenznehmer weiter ausbauen, so dass in 2018 ein flächendeckendes Ausbildungssystem für Padel-Trainer etabliert werden kann. Diese Trainerausbildungen werden vor allem dem Padel-Breitensport zu Gute kommen.

German Padel Tour
Die German Padel Tour war bereits 2017 die spielstärkste Padel Turnier Serie in Deutschland und wird 2018 hieran anknüpfen und die GPT weiter professionalisieren. Hierzu gehören erstmals auch GPT-Turniere im europäischem Ausland. Derzeit stehen bereits 7 Turniere plus das Masters fest; weitere befinden sich in der Planung.  Mehr Informationen zu Preisgeldern, Punktesystem, Rankings etc. wird es in Kürze zusammen mit dem Launch der Webseite der German Padel Tour geben.

Padel Bundesliga LogoDeutsche Padel Bundesliga
In 2018 fällt der Startschuß für die erste Deutsche Padel Bundesliga.
Zum Start planen wir mit den Kategorien Damen, Herren und Ü40 Herren.
In 1. Halbjahr 2018 prüfen wir, inwiefern auch eine Next-Gen (U21) Padel Bundesliga realistisch ist.

Sportdirektor Jani Gisbert & DPB-Trainer Alberto Melgar
Mit Jani Gisbert, der im Herbst bereits ein stark besetztes Trainingscamp des DPB durchgeführt hatte, geht es auch ins neue Jahr!
Ab 2018 wird Jani Gisbert als offizieller Sportdirektor des DPB fungieren und dabei u.a. den Padel-Leistungssport in Deutschland aufbauen und deutsche Padelspieler weiter an die europäische Spitze heranführen. Hierzu sind für 2018 bereits 4 Trainingscamps an 4 verschiedenen Standorten fest eingeplant.
Jani Gisbert wird dabei zusammen mit DPB-Chefcoach Alberto Melgar auch die deutschen Padel-Leistungskader der Damen und Herren aufbauen und betreuen.

Ausbau der DPB-Webseite 
Im Sommer wurde die Webseite des DPB unter www.deutscherpadelbund.de erfolgreich gelauncht.
Anfang 2018 wird es hier einige neue Services und Erweiterungen geben, so dass sich Padel-Interessierte zukünftig noch besser über die neuesten Entwicklungen beim DPB und in der deutschen Padel-Landschaft informieren können.

DPB-Mitglieder
Die Mitgliederzahlen konnten 2017 kontinuierlich gesteigert werden.
Noch dieses Jahr wollen wir die Schwelle von 100 Mitgliedern durchbrechen.
Die Kosten für eine Mitgliedschaft wurden auf der DPB-Versammlung am 07.10.2017 in Essen neu festgesetzt.
So kostet beispielsweise die Vollmitgliedschaft für einen gemeinnützigen Verein oder ein assoziiertes Mitglied 50,- Euro pro Jahr.
Dies ist gleichzeitig auch der Maximalbetrag für eine Mitgliedschaft beim DPB.

Vor diesem Hintergrund denken wir, dass 2018 ein noch besseres Padel-Jahr als bereits 2017 sein wird!
Und natürlich freuen wir uns auch über neue Mitglieder, die sich aktiv mit einbringen, damit dieser in Deutschland immer noch junge Sport an Dynamik gewinnt!

Euer DPB-Team

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar